Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Wir freuen uns, dass Sie unsere Seite besuchen.

 

Entdecken Sie auf den folgenden Seiten mehr über die Freiwillige Feuerwehr Übernthal, den Feuerwehrverein, unsere Einsatzabteilung und natürlich auch unsere aktive Jugendabteilung.

 

Selbstverständlich freuen wir uns auch über Ihre Anregungen und wohlmeinenden Kritiken.

 

 

Wichtiges in Kürze

Zahlreiche Gäste fanden den Weg zum Weinfest

Weinfest 2018:

 

Besucherzahl steigt erneut!

 

Siegbach-Übernthal, August 2018 - überrascht und erfreut zeigten sich die Organisatoren des diesjährigen Weinfestes der Freiweilligen Feuerwehr über die erneut gestiegene Gästezahl in Übernthal. Nach dem bereits zu den zurückliegenden Weinfesten eine kontinuierliche Steigerung der Besucherzahlen festzustellen war, war diese Entwicklung in diesem Jahr nicht unbedingt zu erwarten. Heinz-Werner Wagner, Vorsitzender des Feuerwehrvereins, war deswegen sichtlich zufrieden mit Besuch und Verlauf der Veranstaltung. Wagner:" Unser Weinfest zieht offensichtlich immer mehr Menschen an. Klar, dass wir uns sehr darüber freuen." Die positive Resonanz führt er insbesondere auf die gute Stimmung der Übernthaler Weinfeste zurück. Es hat bisher alles gut gepasst, ist sein Eindruck.

 

Besondere Worte des Dankes fand Wagner zu dem auch für die zahlreichen Gäste aus Eisemroth und anderen Nachbargemeinden, die den Weg nach Übernthal gefunden hätten. Wagner :" Wir haben uns wirklich sehr über unsere Gäste aus den Nachbarkommunen und besonders aus Eisemroth gefreut und sind dankbar für deren Besuch." Dankesworte gab es vom Vorsitzenden natürlich auch für die Helferinnen und Helfer, ohne die, so Wagner weiter, wäre eine solche Veranstaltung nicht durchführbar.

 

Das nächste Weinfest wird nun erst wieder im Jahre 2020 stattfinden.

 

 

 

 

Weinfest 2018:

 

Das Weinfest 2018 steht vor der Tür

 

Nur noch wenige Tage und das Weinfest der Freiwilligen Feuerwehr beginnt.

 

Es findet am Samstag,28. Juli 2018, 18.00 Uhr, an der Gerätehalle der Freiwilligen Feuerwehr statt. Natürlich haben die Organisatioren auch in diesem Jahr wieder für sehr gute Weine und leckeres Essen gesorgt. Da die Stimmung am Weinfest der Feuerwehr ja traditionell immer sehr gut ist, steht einem tollen Fest nichts im Wege.

 

Die Freiwillige Feuerwehr lädt recht herzlich zu dem Fest ein.

 

 

 

Umwelttag

 

Jugendfeuerwehr engagiert sich für eine saubere Landschaft!

 

Siegbach-Übernthal, April 2018 - Die Jugendfeuerwehr Übernthal hat sich - man muss wohl sagen - wieder einmal für eine saubere Landschaft eingesetzt. Wie schon in den Vorjahren, zogen sie, unterstützt von zahlreichen Aktiven durch die Gemarkung und sammelten  große Mengen Abfälle ein. Das dies nicht nur für die Natur eine richtig gute Tat ist, sondern auch die Menschen direkt davon profitieren, liegt auf der Hand.

 

Für ihr Engagement gebührt ihnen zu Recht ein herzliches Dankeschön!

 

Carsten Nöcker

Nachfolge von Hans-Georg Schäfer:

 

Carsten Nöcker ist neuer Wehrführer in Übernthal

 

Carsten Nöcker ist neuer Wehrführer in Übernthal. Er wurde am Freitag einstimmig zum Nachfolger von Hans-Georg Schäfer gewählt. Carsten Nöcker ist ein Urgestein der Übernthaler Wehr. Schon seit vielen Jahren hat er in fast allen Funktionen Dienst in seiner Feuerwehr getan. Carsten Nöcker besitzt natürlich auch die fachlichen und persönlichen Qualifikationen, die für seine schwierige Aufgabe erforderlich sind und er ist damit für seine neue Aufgabe hochqualifiziert. Seine menschlichen Qualifikationen und seine sympathische Art sind sein Markenzeichen.

 

Bezeichnend für ihn ist sein Schlusssatz aus seiner Antrittsrede:“ Mein größter Wunsch ist es, dass alle aktiven Mitglieder stets von ihren Einsätzen gesund und ohne Schäden zu ihren Familien nach Hause kommen.“

 

Dies ist auch Carsten Nöcker zu wünschen, der nun Verantwortung für Menschen und Technik trägt. Er hat sich nicht gescheut diese Verantwortung zu übernehmen und er sollte dabei nach Kräften unterstützt werden. In diesem Sinne sollte ihm besonders der Gruß von Berndt Happel gelten: „Glück Auf“.

 

 

Sarah Klingelhöfer

Jugendfeuerwehr:

 

Sarah Klingelhöfer erneut wiedergewählt

 

Ohne sie kann man sich Übernthals Jugendfeuerwehr kaum noch vorstellen. Gemeint ist Sarah Klingelhöfer, die nun schon zum wiederholten Male und immer einstimmig zur Jugendwartin gewählt wurde. Dies drückt ein hohes Maß an Anerkennung und Wertschätzung aus, dass ihr die Übernthaler entgegenbringen. Und Sarah Klingelhöfer hat sich diese Anerkennung, durch ihren Einsatz und ihr Engagement auch redlich verdient. Ist sie doch nun seit Jahren der eigentliche Motor der Jugendfeuerwehr. Dabei bleibt sie immer bescheiden. Komplimente gibt sie gerne weiter mit dem Hinweis: „Wir arbeiten im Team und ohne die Hilfe und Unterstützung, die auch ich erfahre, könnte die Arbeit nicht geleistet werden.“

 

Deswegen:

 

Herzlichen Glückwunsch Sarah Klingelhöfer zur Wiederwahl und eine gute Hand für die weitere Arbeit.

 

 

Heinz-Werner Wagner

Feuerwehrverein:

 

Heinz-Werner Wagner im Amt bestätigt

 

Heinz-Werner Wagner ist erneut zum Vorsitzenden des Feuerwehrvereins gewählt worden. Er tritt damit seine 2. Amtszeit an.

 

In seinem Rückblick auf das Jahr 2017 erklärte Heinz-Werner Wagner, dass der Verein auch im letzten Jahr an vielen Stellen und zu vielen Anlässen die Aktiven und auch die Jugendfeuerwehr unterstützt habe. Ansonsten habe man im Jahr 2017 auf die Durchführung von Veranstaltungen verzichtet. „Langeweile,“ so Heinz-Werner Wagner, hatten wir deswegen trotzdem nicht.

 

Für das laufende Jahr, teilte Heinz-Werner Wagner mit, werde man wieder ein Weinfest veranstalten. Es soll am 28. Juli am Feuerwehrgerätehaus stattfinden.

 

 

 

Jahreshauptversammlung

 

Der Kapitän verlässt das Schiff – Hans-Georg Schäfer tritt nach 30 Jahren als Wehrführer ab – Karsten Nöcker einstimmig zum Nachfolger gewählt!

 

 

Siegbach-Übernthal, März 2018 – Abschied bestimmte weite Teile der Jahreshauptversammlung der Übernthaler Feuerwehr. Hans-Georg Schäfer beendete nach 30-jähriger Dienstzeit als Wehrführer der Übernthaler Feuerwehr seinen Dienst. Er macht den Weg frei für Carsten Nöcker, der einstimmig zum neuen Wehrführer der Übernthaler Florianer gewählt wurde. Neben dem gesamten „Vorstand“ der Aktiven wurde auch der Vorstand des Feuerwehrvereins neu gewählt. Alter und neuer Vorsitzender ist Heinz-Werner Wagner, der ebenso wie Carsten Nöcker einstimmig im Amt bestätigt wurde.

 

In nur knapp 30 Minuten, wählten die Übernthaler unter Leitung von Bürgermeister Berndt Happel, assistiert von Gemeindebrandinspektor Dennis Fischer, den kompletten Feuerwehrvorstand (Aktive und Feuerwehrverein) neu. Gewählt wurden, bei jeweils Stimmenhaltung der zur Wahl stehenden Personen, durch die Versammlung /Aktive einstimmig:

 

Feuerwehrverein:

 

Erster Vorsitzender:                          Heinz-Werner Wagner

Stellvertretender Vorsitzender:         Wolfgang Müller

Kassenwart:                                     Torsten Holighaus

Schriftführerin:                                  Katrin Schäfer

Beisitzer:                                           Katja Steih

                                                          Fanny Nehls  

                                                          Sascha Kleinschmidt

                                                          Manuel Plitt

 

Einsatzabteilung:

 

Wehrführer:                                     Carsten Nöcker

Stellvertretender Wehrführer:          Johannes Jung

Jugendwartin:                                  Sarah Klingelhöfer

Gerätewart:                                      Sascha Kleinschmidt

 

Kassenprüfer:                                 Alexander Wagner

                                                         Johannes Groos

 

Geehrt wurden:

Für 40-jährige Mitgliedschaft:           Friedhelm Ruschil

und für 25-jährige Mitgliedschaft:    Sandra Müller.

 

In ihren Rechenschafts- und Geschäftsberichten hatten zuvor der scheidende Wehrführer Hans-Georg Schäfer, der Vorsitzende des Feuerwehrvereins Heinz-Werner Wagner, Jugendwartin Sarah Klingelhöfer und Kassenwart Thorsten Holighaus über das zurückliegende Feuerwehrjahr berichtet (Einzelberichte folgen).

 

Hans-Georg Schäfer ging in seinem Rückblick besonders auf die zurückliegende Hochwassergefahr ein. Er stellte dar, wie knapp Teile des Dorfes wieder einer Überflutung entkommen seien. Nur geringfügig weiter steigende Pegel hätten schon – so Hans-Georg Schäfer – ausgereicht, erneut den Innenortsbereich zu überfluten und wieder beträchtliche Schäden zu verursachen. Hans-Georg Schäfer verteidigte deswegen noch einmal nachdrücklich das Einschreiten der Feuerwehr, die präventiv Schutzmaßnahmen ergriff. Hans-Georg Schäfer: „Wenn wir nicht rechtzeitig reagiert hätten, hätten wir beim Eintritt eines Schadensereignisses nicht mehr rechtzeitig reagieren können.“ Er kritisierte, dass es auch im Nachgang zu den notwendigen Maßnahmen vereinzelt zu Kritiken an dem vorbeugenden Einsatz der Feuerwehren gekommen sei. Hans-Georg Schäfer weiter:“ Wer davon nicht betroffen war, der konnte dem Steigen der Pegelstände beruhigt entgegensehen. Die Feuerwehren waren es, die die Verantwortung für die Übernthaler trugen.“ Hans- Georg Schäfer dankte in diesem Zusammenhang, neben den eigenen Aktiven, besonders den Nachbarwehren aus Siegbachs Ortsteilen. Hans-Georg Schäfer: „Sie haben uns großartig und mit vollem Einsatz unterstützt. Wir sind einfach nur dankbar dafür.“

 

Zuvor hatte schon Bürgermeister Berndt Happel und Gemeindebrandinspektor Dennis Fischer den Übernthalern, aber auch Siegbachs Feuerwehren ihren Dank für die im zurückliegenden Jahr geleisteten Dienste ausgesprochen. Für die Gemeinde Siegbach betonte Berndt Happel, dass die Gemeinde Siegbach, auch trotz der bekannt kritischen Finanzlage, immer wieder Alles tue, um die Feuerwehren zu unterstützen. Berndt Happel: „Dank der guten Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und den Feuerwehren ist es uns auch im letzten Jahr wieder gelungen, vernünftige Kompromisse zu finden.“ Berndt Happel erwähnte weiter, dass die Gemeinde mit ihrem Mitarbeiter, Paul Schmette, nun einen verbindlichen Ansprechpartner für die Feuerwehren berufen habe, der künftig Anlauf- und Kontaktstelle für die Feuerwehren sei.

 

Dennis Fischer ging in seinem Grußwort auf die Planungen des Jahres 2018 an. Er berichtete, dass es schon im letzten Jahr gelungen sei, Feuerwehrthemen in 5 sogenannten Fachbereichen zielgerichtet zu behandeln. So habe man Fachbereiche

 

  • Personal, Ausbildung
  • Technik
  • Einsatz und Führung
  • Jugend
  • Öffentlichkeitsarbeit

 

gebildet, in denen nun Einzelthemenstellungen und konzeptionelle Fragen der Feuerwehren beraten würden.

 

Die neue Führungsmannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Übernthal mit geehrten Mitgliedern(von links:(Carsten Nöcker, Friedhelm Ruschil, geehrt für 40 Jahre, Sandra Müller, geehrt für 25 Jahre, Sascha Kleinschmidt, Manuel Plitt, Katrin Schäfer, Johannes Ju
Wachwechsel

Hans-Georg Schäfer, tritt nach 30 Jahren als Wehrführer ins 2. Glied zurück

 

 

Danke Schorsch für Alles!

 

 

Siegbach-Übernthal, März 2018 – Es ist ihm bestimmt nicht leichtgefallen, nach 30 Jahren sein Amt als Wehrführer in jüngere Hände zu geben. Trotzdem hat Hans-Georg Schäfer diesen Schritt nun vollzogen. „Aus Überzeugung,“ wie er sagt. Es sei einfach Zeit gewesen. Dabei merkte man ihm in der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr am letzten Freitag an, dass ihm dieser Schritt  nicht leicht fiel. Eine Zäsur für ihn, aber auch für die Feuerwehr.

 

Hans-Georg Schäfer ist nun mehr seit über 40 Jahren aktiv Feuerwehrmann und was Viele nicht wissen, in dieser Zeit ununterbrochen mit Vorstandsaufgaben der Feuerwehr betraut. Kaum ein Amt in der Feuerwehr, das er nicht inne hatte. Im März 1988 übernahm er mit 27 Jahren schließlich das Amt des Wehrführers von seinem Vorgänger Erwin Schäfer. In seinen 30 Dienstjahren hat Hans-Georg Schäfer viel erlebt, darunter einige, auch größere Brände, schwere Verkehrsunfälle und Katastrophenfälle, z. B. das „Jahrhunderthochwasser“ in Siegbach. Doch auch in Sachen Feuerwehrorganisation und –Ausstattung, ist in seiner Amtszeit viel geschehen. So wurden nicht nur die Einsatztechnik ständig erneuert und ergänzt, auch der Kauf neuer Feuerwehrfahrzeuge und die Einführung des Digitalfunkes fiel in seine Amtszeit. Das dies nicht immer ohne harte Verhandlungen mit der Gemeinde Siegbach abging, ist vielleicht nur eine Randnotiz, sie verrät aber auch viel über sein Engagement und Verhandlungsgeschick. Das Bürgermeister, Berndt Happel in seiner Abschiedslaudatio Hans-Georg Schäfer als einen harten, aber stets fairen Verhandlungspartner und klugen Ratgeber bezeichnete, spiegelt die Wertschätzung für ihn wieder.

 

Vielleicht sein wichtigster Verdienst ist es aber, dass er mit seinen Aktiven die Übernthaler Feuerwehr nicht nur am Leben gehalten hat, sondern dass sie funktioniert und er ihr einen wichtigen Platz in Übernthal gesichert hat.  Hans-Georg Schäfer hat die Feuerwehr gelebt. Seine Kameradinnen und Kameraden war ihm wichtig, er hat sie im hohen Maße Wert geschätzt, sie wurden auch ein wenig zu seiner Familie.

Gefragt, danach, wie er die Zukunft der Feuerwehr nach seiner Zeit zieht, ist Hans-Georg Schäfer voller Zuversicht. Er lobt besonders seinen Nachfolger, Carsten Nöcker, mit dem er schon seit Jahren zusammenarbeitet und von dem er sagt: „Das ist der richtige Mann, mit Carsten brauchen die Übernthaler keine Angst um die Zukunft der Feuerwehr zu haben. Er bringt alles mit, was man für diese Aufgabe benötigt. Er ist erfahren, hat hohe Führungsqualitäten und was vielleicht das Wichtigste ist, er kommt mit seinen Feuerwehrmännern und -Frauen gut klar.“

 

Es ließe sich noch viel sagen zu Hans-Georg Schäfer, aber das wäre ihm vermutlich selbst gar nicht recht. Wie sagte er doch bei seiner Verabschiedung: „Danke für Eure gut gemeinten Worte und Euren Dank, aber übertreibt es nicht.“ So ist er eben.

 

Deswegen auch von dieser Stelle nur noch: „Danke Schorsch für Alles.

 

 

++termine++termine++termine++termine++termine++termine++termine

 

Die Jahrestermine der Freiweilligen Feuerwehr Übernthal sind nun komplett. Nachdem bereits Mitte Januar die ersten Termine bekannt und in die Homepage aufgenommen wurden, liegen nunmehr auch die Jugendfeuerwehrtermine vor. Sie sind unter der Seite der "Jugendfeuerwehr" zu finden.